Film-Trialog

Filmvorführung «The Father» mit anschliessender Diskussionsrunde

Wer bin ich eigentlich?: Der von Florian Zeller inszenierte Spielfilm «The Father» ist das berührende Porträt eines Alzheimerkranken, ganz aus dessen Sicht gefilmt, grossartig gespielt von Anthony Hopkins als kranker Vater und Olivia Colman als fürsorgliche Tochter. Ein Meisterwerk, das verunsichert und gelegentlich wehtut.



Zahlen zu Demenz und Alzheimer

Alzheimer und dessen Vorstufe Demenz sind gesellschaftlich und gesundheitspolitisch wohl eine der bedeutendsten Krankheiten in den westlichen Ländern. Dazu ein paar Zahlen: Aktuell leben in der Schweiz schätzungsweise 148'000 Menschen, die an einer der verschiedenen Formen der Krankheit leiden, jährlich kommen etwa 30'000 dazu, und aufgrund der Alterung der Bevölkerung dürfte sich ihre Zahl bis 2040 verdoppeln.

Was bedeutet eine demenzielle Erkrankung für Betroffene und deren Umfeld? Was braucht es, damit man trotz grossen Belastungen oder einschneidenden Schicksalsschlägen die Lebensqualität erhalten kann? Fachpersonen und eine Angehörige gehen bei der anschliessenden Podiumsdiskussion dieser Frage nach.



Podiumsteilnehmer:


  • Ursula Giustiniani, Leiterin Tagesklinik Alterspsychiatrie, Psychiatrie-Zentrum Surselva, PDGR

  • Christian Koch, Chefarzt Alterspsychiatrie, Psychiatrische Dienste Graubünden (PDGR)

  • Margrith Dobler, Sozialarbeiterin HFS / Demenzfachfrau

  • Waltraud Knitter, Angehörige

  • Brigitte Büchel, Alzheimer Graubünden

  • Melanie Salis, Moderation am Podium


Der Anlass wird vom Psychiatrie-Zentrum Surselva, Pro Senectute Graubünden und Pro Infirmis durchgeführt und findet im Rahmen der Aktionstage 2022 statt.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Flyer zum Anlass

Cinema Sil Plaz, Ilanz