Öffentlicher Vortrag: Mit Autismus ins Studium und ins Berufsleben

Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die im Kindesalter beginnt und lebenslang andauert. Betroffene können lernen damit zu leben. Als Jugendliche sind Autisten besonders verletzlich, weil die Entwicklungsaufgaben, sich von der Familie abzulösen und einen Weg ins Berufsleben zu finden, grosse Herausforderung darstellen. In der Kinder- und Jugendpsychiatrie sehen wir zunehmend Betroffene mit depressiven Stimmungslagen, teilweise auch mit Zwängen, Aufmerksamkeits- und Schulleistungsstörungen.

Wie können autistische Jugendliche ein Studium oder eine Berufsausbildung absolvieren?

Matthias Huber, der als Direktbetroffener viel über diese Störung zu erzählen weiss, ist Fachmann für Autismus und Psychotherapeut in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Bern (UPD). Mit dabei ist ebenfalls Josef Nigg aus Obersaxen, der als Lerncoach junge Menschen mit Autismus begleitet. Die Referenten erklären nicht nur die Besonderheiten von Autismus, sondern sie werden viele handfeste Tipps für Betroffene, Eltern, Lehrpersonen und Ausbildner bereithalten.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht notwendig. Abgerundet wird der Vortrag mit einem anschliessenden kleinen Apéro bei dem persönliche Fragen an die Referenten gestellt werden können.

Flyer

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

KJP-Regionalstelle Davos
Promenade 60
7270 Davos Platz

info@kjp-gr.ch
Telefon 081 413 11 50

Schweizerische Alpine Mittelschule Davos (SAMD), Guggerbachstrasse 2, 7270 Davos Platz

Referenten

Matthias Huber

Psychotherapeut Kinder- und Jugendpsychiatrie Bern (UPD)

Josef Nigg

Lerncoach Obersaxen