Gegenwärtig besteht in den PDGR ein sportpsychiatrisches Angebot, welches insbesondere auf die Diagnostik und Behandlung von Sportlerinnen und Sportler mit einem psychiatrischen Behandlungsauftrag abzielt. Mit dem sportpsychologischen Angebot wird der Bedarf gedeckt, Sportlerinnen und Sportler in der Auseinandersetzung mit Verfahren psychologischer Trainings im Sport zu unterstützen.

Psychologische und mentale Aspekte spielen im Sport, sowie in vielen anderen Lebensbereichen, eine wichtige Rolle und tragen entscheidend zu einem konstruktiven Umgang mit Erfolgen und Misserfolgen bei.

Die Sportpsychologie gehört zur Gesundheitspsychologie und beschäftigt sich mit psychologischen Prozessen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Förderung der Gesundheit.

In den letzten Jahren ist das Interesse der Öffentlichkeit an der sportpsychologischen Perspektive zunehmend gewachsen, weshalb die Etablierung eines sportpsychologischen Angebots bei den PDGR eine erfreuliche Entwicklung bedeutet.

Wir helfen Ihnen

Durch das Angebot einer sportpsychologischen Beratung wird das bestehende Behandlungsangebot der PDGR weiter ergänzt. Dabei zielt das Angebot auf eine bestimmte Zielgruppe ab, welche ihre sportliche Leistungsfähigkeit durch den bewussten Einsatz von mentalem Training festigen respektive optimieren möchten.

Neben dem gezielten Einsatz von psychologischen Techniken, bietet das Angebot den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich bewusst mit ihrem psychischen Wohlbefinden auseinanderzusetzen und hinderliche Gedanken, Gefühle und Verhaltensmuster zu erkennen und bestenfalls erfolgreich zu verändern.

Zur weiterführenden Diagnostik respektive psychiatrischen Abklärung arbeiten wir eng mit der Sportpsychiatrie zusammen.

«Die Sportpsychologie bietet eine umfassende Beratung für psychisch gesunde Sportlerinnen und Sportler aus dem Breiten- und Spitzensport an.»

Silvan Peter Jäger

Psychologe

Therapieangebot

Einzelberatung

  • Anwendung und Vermittlung psychologischer Techniken zur Optimierung der Leistungsfähigkeit, Emotionsregulation, Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, Umgang mit Verletzungen, Balance zwischen Sport und anderen Lebensbereichen
  • Atem- und Entspannungsübungen
  • Anwendung von Grundtechniken aus dem mentalen Training (positive Selbstgespräche, Visualisieren, Entspannungstechniken, Motivation)

Gruppensetting (Team- oder Mannschaftssportarten)

  • Vermittlung individueller Strategien aus dem mentalen Training zur Optimierung der Leistungsfähigkeit
  • Erkennen und Bearbeiten von Dynamiken innerhalb Gruppe/ Mannschaft
  • Gemeinsames Erarbeiten von individuellen Zielen, sowie Mannschaftszielen
  • Erkennen von individuellen Rollen und Aufgaben innerhalb der Mannschaft

Videos

Sport in der Psychiatrie – für Körper und Geist (Teil 4) – Monatsthema September 2021
Dr. med. Walter Kistler, Chefarzt Sportmedizin Spital Davos und Dr. med. Malter Claussen, Leitender Arzt Erwachsenenpsychiatrie diskutieren im Rondo Magazin «Hintergrundtalk» über Sportmedizin und Sportpsychiatrie.

Sport in der Psychiatrie – für Körper und Geist (Teil 2) – Monatsthema September 2021
Was hat es mit dem therapeutischen Klettern auf sich? Roman Spring MSc, Leitender Psychologe Kinder- und Jugendpsychiatrie und Tanita Grossmüller, Psychologin Kinder- und Jugendpsychiatrie geben einen Einblick

Sport in der Psychiatrie – für Körper und Geist (Teil 1) – Monatsthema September 2021
Seraina Schmid, Sporttherapeutin Erwachsenenpsychiatrie erklärt, was Sport als Therapieform eigentlich heisst und wie vielfältig unsere Therapeuten das Angebot für die Patientinnen und Patienten gestalten.

Sport in der Psychiatrie – für Körper und Geist (Teil 3) – Monatsthema September 2021
Silvan Jäger, Psychologe Erwachsenenpsychiatrie und Andri Ragettli, Schweizer Freestyle-Skier berichten über mentale Stärke im Leistungssport.

Unsere Fachperson

Silvan Peter Jäger

Psychologe

Flyer & Broschüren

Wissenswertes

Radiointerview: «Medikamente im Fitness-Sport»

Mehr

Artikel Südostschweiz: «Triumph versus Misserfolg»

Mehr

Sport in der Psychiatrie – für Körper und Geist / Monatsthema September 2021

Mehr

Artikel Südostschweiz: «Mentaltraining ist sinnvoll»

Mehr

Psychische Gesundheit im Leistungssport

Mehr

Mentale Stärke und psychische Gesundheit sind zu unterscheiden

Mehr

Artikel Südostschweiz: «Den Sport müssen wir unterstützen»

Mehr

Artikel Bündner Tagblatt: «Ängste und Sorgen nehmen zu»

Mehr

Artikel Südostschweiz: «Hier in Davos geht es um den Beruf, um die Existenz»

Mehr

Artikel Südostschweiz: «Gesundheit, Tourismus und Sport, das passt zum Kanton»

Mehr

Die effektivste Prävention beginnt mit der Anerkennung der Realität

Mehr

Artikel Südostschweiz: «Ich freue mich ganz einfach auf jedes tolle Spiel»

Mehr