Voll inspiriert!

Wir freuen uns, dich kennenzulernen.

Wir suchen junge Menschen, die neugierig sind auf die Herausforderungen bei den Psychiatrischen Diensten Graubünden (PDGR), die lernen und weiterkommen wollen.

Junge Frauen und junge Männer, die kreativ und zielstrebig im Leben stehen und das Herz am rechten Fleck haben. Menschen also, die wir in ihrer ganzen Vielfalt annehmen und für grossartig halten.

Wir bilden Lernende in neun Berufslehren aus. Bist du bereit und neugierig auf eine Lehre bei den PDGR?

Wir freuen uns auf dich!

Unsere Berufslehren

Wir bilden rund 100 Lernende, Praktikantinnen und Praktikanten sowie HF-Studierende aus und bieten dir in 9 verschiedenen Berufen eine Berufslehre an. Weitere Infos sowie die Möglichkeit dich zu bewerben, erhältst du hier:

Offene Lehrstellen

Hier erhältst du einen Überblick unserer aktuell offenen Lehrstellen. Klick deine gewünschte Lehrstelle an – Wir freuen uns auf dich und deine Bewerbung!

Deine Vorteile auf einen Blick

Wir bieten dir eine auf dich abgestimmte Berufsausbildung. In den PDGR bilden wir grundsätzlich alle Berufslehren auf der Stufe Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) aus.

Eine Ausbildung zum Eidgenössischen Berufsattest (EBA) ist je nach Voraussetzung und in bestimmten Berufen nach Absprache mit dem Bereich Bildung möglich.

Wir unterstützen dich, wenn du während deiner Lehrzeit die Berufsmaturität (BM) anstrebst. Teile uns dein Interesse mit der Bewerbung mit.

Als Leistungssportlerin oder Leistungssportler ermöglichen wir dir nach Absprache mit dem Amt für Berufsbildung und deinem Sportverband / Sportverein spezielle Lehrbedingungen, um eine ideale Kombination zwischen Berufsausbildung und Leistungssport zu schaffen. Bei der Vorabklärung schauen wir gut hin, ob dein Sport mit deiner gewählten Berufslehre und den Ausbildungszielen zu vereinbaren ist.

- weniger anzeigen

Alle unsere Lernenden beziehen 5 Ferienwochen pro Jahr. Wenn du im Modell der 43-Stunden-Woche arbeitest, bekommst du sogar noch 5 freie Tage (Kompensationstage) dazu. Diese werden im Rahmen der 43-Stunden-Woche während des ganzen Jahres vorgearbeitet.

- weniger anzeigen

An den Einführungstagen im August triffst du dich mit allen neuen Lernenden in der Klinik Beverin in Cazis. Nach der Begrüssung durch Josef Müller, CEO, erhältst du erste Einblicke in die PDGR und bekommst berufsspezifische Informationen zu deinem Lehrbeginn. Abgerundet wird der Tag mit einem gemeinsamen Apéro, an dem deine Berufsbildnerin oder dein Berufsbildner teilnehmen. Deine Eltern und Angehörigen sind natürlich auch eingeladen.

Die nächsten zwei Tage verbringen alle neuen Lernenden zusammen. Wir bearbeiten in Workshops verschiedene Themen, damit ihr bereit seid für den Einstieg in eure Lehre.

- weniger anzeigen

Raus aus dem Alltag – der Lehrlingstag ist das jährliche Highlight unserer Lernenden. Einmal im Jahr triffst du dich mit allen Lernenden zu einer gemeinsamen Aktivität. Goldwaschen in der Surselva, gemeinsam mit dem WWF im Prättigau Tannen pflanzen oder der Besuch der RhB-Werkstätten in Landquart sind Beispiele der vergangenen Lehrlingstage.

Der Tag fördert den gemeinsamen Austausch unter den Lernenden der verschiedenen Berufsgruppen und ermöglicht dir ein berufsübergreifendes Erlebnis.

- weniger anzeigen

In jedem Beruf gibt es branchenübliche Lehrlingslöhne. Darf es ein bisschen mehr sein? Wir schätzen den Wert unserer jüngsten Mitarbeitenden und bezahlen unseren Lernenden auch gerne ein wenig mehr, damit sie mit dem ersten Einkommen gut auskommen. Zudem gibt es einen 13. Monatslohn. Hinzu kommen Zulagen für Einsätze an Sonntagen und Abenden zum Beispiel als Fachfrau-/mann Gesundheit – natürlich immer im Rahmen des Jugendschutzes.

Tipps für deine Budgetplanung findest du hier.

- weniger anzeigen

Wir sind bestrebt, den Lernenden in allen Bereichen und Berufen eine abwechslungsreiche und gut begleitete Lehre zu ermöglichen. Als Unternehmen mit über 1’200 Mitarbeitenden nutzen wir unsere vielfältigen Möglichkeiten. So können wir unseren Lernenden Einblicke in verschiedene Bereiche gewähren und sie können Teile ihrer Lehrzeit an unterschiedlichen Standorten absolvieren.

- weniger anzeigen

Egal in welchem Beruf – du bist Teil des PDGR-Teams und arbeitest mit unterschiedlichen Mitarbeitenden und Professionen zusammen.

«Gemeinschaft» ist eines unserer Grundwerte: Alle bringen sich mit ihrer Individualität ein und arbeiten mit anderen Professionen konstruktiv zusammen – so kommen wir weiter. Auch deine Ideen und Meinungen sind erwünscht und willkommen.

Mehr über unsere Werte erfährst du hier.

- weniger anzeigen

Arbeitsalltag und Zusammenarbeit
In deinem Arbeitsalltag und in deinem Privatleben geschieht viel Spannendes, Neues, Unerwartetes, Herausforderndes – vieles davon zum ersten Mal. In der Person deines Berufsbildners, deines Vorgesetzten oder deines Ausbildungsverantwortlichen hast du immer einen Ansprechpartner. Sprich über Dinge, die dich belasten, überfordern oder behindern. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen und helfen dir.

Kommst du alleine oder mit deinem Umfeld nicht weiter? Dann hilft manchmal das Gespräch mit einer aussenstehenden Fachperson. Dafür haben wir für Mitarbeitende ein unabhängiges Beratungsangebot, das dir zur Verfügung steht – neutral, anonym und kostenfrei.

Lernen und erfolgreich sein an den drei Lernorten
Schwierigkeiten in der Schule, im ÜK oder beim praktischen Lernen? Wir unterstützen unsere Lernenden gerne individuell bei ihren persönlichen Herausforderungen während der Lehre. Wir fördern den Besuch von Stützkursen oder anderen Angeboten deiner Berufsschule.

- weniger anzeigen

Unsere Geschichten – lass dich inspirieren...

Ob voll neugierig, voll nervös oder voll stolz – wir können alle Gefühle voll nachvollziehen und möchten dir aufzeigen, wie es ist, eine Lehre bei den PDGR zu absolvieren. Entdecke unsere Geschichten und erfahre mehr zu den einzelnen Themen.

Voll neugierig – mehr zu unseren Berufslehren

Mehr

Voll stolz – mehr zum Lehrvertrag

Mehr

Voll nervös – mehr zum Bewerbungsgespräch

Mehr

Wie bewerben / vorstellen?

Für eine vollständige Bewerbung erwarten wir von dir ein Motivationsschreiben, einen Lebenslauf, Zeugnisse sowie Beilagen, welche dich auszeichnen.

Erstelle deine Bewerbungsunterlagen wie du es in der Schule gelernt hast.
→ Weitere Tipps erhältst du hier

Aufbau Motivationsschreiben
  • Warum möchtest du diese Lehrstelle?
  • Was zeichnet dich aus?
Inhalte Lebenslauf
  • Personalien
  • Schulzeit
  • Sprachkenntnisse
  • Hobbys
  • Referenzen
  • Absolvierte Schnupperlehren
Beilagen
  • Schulzeugnisse Oberstufe (erforderlich)
  • Multicheck (erforderlich)
  • Zeugnisse / Bestätigungen von absolvierten Schnupperlehren (falls vorhanden)
  • Sprachdiplome (falls vorhanden)
  • Auswertungen von Eignungstests (falls vorhanden)

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
→ Aktuell offene Lehrstellen

Du bist eingeladen zum Bewerbungsgespräch – super, wir gratulieren dir! Du bist in der engeren Auswahl und hast die erste Hürde geschafft. Im nächsten Schritt steht das Bewerbungsgespräch an. Wir lernen dich und du uns kennen.

Vorbereitung
  • Informiere dich über die PDGR – unsere Webseite gibt dir einen guten Überblick über unser Unternehmen.
  • Kenne den genauen Zeitpunkt und den Durchführungsort deines Bewerbungsgesprächs.
  • Achte auf ein gepflegtes Erscheinungsbild.
  • Treffe pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt ein.
Zu welchen möglichen Fragen kannst du dich vorbereiten:
  • Warum willst du in diesem Beruf deine Ausbildung machen?
  • Welche Schnupperlehren hast du bereits absolviert und was gefällt dir daran?
  • Was kannst du besonders gut, was eher weniger gut?
  • Wie bist du auf die offene Lehrstelle bei den PDGR gestossen?
  • Was weisst du über die PDGR?
  • Was machst du in der Freizeit?
  • Wie läuft es in der Schule?
Alles klar?

Aufregung und Lampenfieber gehören zu jedem Bewerbungsgespräch dazu – vergehen aber schnell nach den ersten gesprochenen Sätzen. Packe deine Chance. Viel Glück!

Wir freuen uns auf das Gespräch mit dir.

→ Weitere Tipps für dein Bewerbungsgespräch

 

Schau rein – erhalte einen Einblick

Wir bieten dir verschiedene Möglichkeiten für einen Einblick in dein mögliches, zukünftiges Arbeits- und Lehrumfeld.

In allen von den PDGR angebotenen Berufslehren ermöglichen wir dir Schnuppertage. Nutze diese Chance, die verschiedenen Berufe kennenzulernen.

Das Absolvieren von Schnuppertagen bei den PDGR ist keine Voraussetzung für eine spätere Lehrstellen-Bewerbung.

Schnuppertage für den Beruf Fachfrau/Fachmann Gesundheit bieten wir dir an zwei Tagen in folgenden Wochen an: 7. bis 11. November 2022

Bei unseren weiteren Lehrberufen sind Schnuppertage ausserhalb dieser Wochen auf Anfrage möglich.

Bist du interessiert?
→ Melde dich hier an

Emma Heiber, Telefon 058 225 35 56 / emma.heiber@pdgr.ch, nimmt deine Anmeldung gerne entgegen oder beantwortet deine Fragen.

Schulungsfilme

Der Verein «Rotarier für die berufliche Integration von Jugendlichen» hat Schulungsfilme zur Schnupperlehre und zum Berufseinstieg produziert. In den acht Video-Clips werden folgende Themen behandelt: Vorbereitung, Pünktlichkeit, Kleidung, Kontaktperson, Respekt, Nachfragen, Integration und Teamwork. Schau rein und erhalte wertvolle Tipps!

Der Info-Nachmittag richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Angehörige sowie Lehrpersonen, welche sich für eine Berufslehre bei den PDGR interessieren. Du erhältst einen Einblick in den Lehr- und Berufsalltag deines ausgewählten Berufes und weitere Informationen zum Schnupperangebot sowie dem Bewerbungs- und Selektionsprozess bei uns.

Der nächste Info-Nachmittag findet im Frühling 2023 in der Klinik Waldhaus in Chur statt (folge den Wegweisern). Komm vorbei und lass dich von einigen unserer aktuellen Lernenden und Berufsbildnern persönlich inspirieren.

Der Zukunftstag will – wie sein Name sagt – die Zukunft gestalten. Mädchen und Jungen wechseln die Seiten. Dadurch lernen sie untypische Arbeitsfelder und Lebensbereiche kennen und machen Erfahrungen fürs Leben.

Der Nationale Zukunftstag fördert frühzeitig die Gleichstellung von Frau und Mann bei der Berufswahl und bei der Lebensplanung. Er ist ein Kooperationsprojekt zwischen Schule, Arbeitswelt und Elternhaus.

Die PDGR bieten im Rahmen dieses Zukunftstages am Donnerstag, 10. November 2022 spannende Einblicke.

Weitere Informationen zum Zukunftstag und eine Anmeldemöglichkeit findest du unter www.nationalerzukunftstag.ch.

 

Unsere Ausbildungsverantwortlichen

Unsere Ausbildungsverantwortlichen kümmern sich um die praktische Ausbildung sowie um interne Weiterbildungsangebote. Sie entwickeln Konzepte, koordinieren die Aus- und Weiterbildungen, arbeiten mit Berufsbildenden sowie anderen an der Ausbildung beteiligten internen und externen Stellen zusammen.

Ralph Lang

Leiter Heimzentrum Arche Nova

Eveline Rossi

Ausbildungsverantwortliche

Christina Schwitter

Leiterin ARBES-Lädali

Reto Christian Geser

Leiter Gärtnerei

Tiziano Lisi

Stv. Bereichsleiter ICT

Emma Heiber

Ausbildungsverantwortliche

Maria Kümmel

Executive Sous-Chef

Angelika Klitzing

Leiterin Raumpflege

Gayona Murugamoorthy

Leiterin Raumpflege

Flavio Strub

Stv. Bereichsleiter Infrastruktur

Marc Sulser

Mitarbeiter Infrastruktur

Impressionen

Infos für Eltern

Als Eltern oder Angehörige spielen Sie bei der Berufswahl eine wichtige Rolle. Ihre Tochter oder Ihr Sohn steht vor der wichtigen Entscheidung: Welche Lehre passt am besten?

Die wirtschaftliche Entwicklung ist so, dass bereits während der Lehrstellensuche der Druck des Arbeitsmarktes spürbar wird. Hektik ist keine gute Taktik, zuwarten auch nicht.

Sie sind in der Berufswahl Ihres Kindes die wichtigsten Gesprächspartner. Machen Sie Mut, geben Sie Rückmeldungen zu Stärken und Schwächen und diskutieren sie miteinander, was unternommen werden kann, um einer Berufslösung näher zu kommen.

Ermuntern Sie Ihr Kind, möglichst viel selbstständig zu erledigen. Oft sind Jugendliche aber auch froh, wenn ihre Eltern ihnen praktische Tipps geben wie zum Beispiel beim Üben eines Telefongesprächs für die Schnupperlehre, beim Schreiben von Bewerbungen oder wenn Sie sie ins Berufsinformationszentrum BIZ begleiten. Seien Sie sich bewusst, dass Sie immer wieder Anstösse und Anregungen geben müssen. Jugendliche haben oft noch Mühe, Schritte zeitlich gut zu planen – da ist Ihre Weitsicht gefragt.

Als Eltern werden Sie während der Berufswahlzeit Ihres Kindes in verschiedene Rollen schlüpfen: Mal sind Sie Motivator, mal Antreiberin, mal Tröster, mal Begleiterin, mal Trainer und mal Vertraute.

Bitte bedenken Sie, dass junge Menschen, die bei der Lehrstellensuche Absagen erhalten, vielleicht verunsichert sind. Unterstützen Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn und holen Sie sich bei Bedarf Unterstützung.


 

Team Bildung

Unser Bildungsteam ist für dich da – kontaktiere uns bei Fragen, Telefon 058 225 35 56.

Martina Hug

Leiterin HR Bildung

Eveline Rossi

Ausbildungsverantwortliche

Emma Heiber

Ausbildungsverantwortliche

Orlando Rizzi

Dipl. Pflegefachmann HF / Ausbildungsverantwortlicher

Hilfreiche Links

Social Media