Lange wurde das ADHS (Aufmerksamkeits-Hyperaktivitätssyndrom) als eine auf das Kindesalter beschränkte Entwicklungsstörung betrachtet. Heute zeigt sich, dass auch Erwachsene unter dieser Erkrankung leiden. ADHS ist gekennzeichnet durch ausgeprägte innere und motorische Unruhe (Hyperaktivität), ausgeprägte Unaufmerksamkeit, Impulsivität, Stimmungsschwankungen und Desorganisation.

In der Entstehung einer ADHS spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Einerseits besteht ein genetisches Risiko, sodass Angehörige einer an ADHS erkrankten Person häufiger ebenso betroffen sind.

Selbsttest Erwachsenen-ADHS – testen Sie Ihre Situation

Wir helfen Ihnen

Das Vollbild der Erkrankung und somit ein «ADHS typisches Verhalten» resultiert aus langjährigen Erfahrungen der Betroffenen. Misserfolge in der Vergangenheit können zu Vermeidungsverhalten und Aufschieben führen, zu reduziertem Selbstwerterleben mit Versagensängsten und Orientierung an kurzfristigen Zielen.

Wir führen ADHS-Abklärungen für Erwachsene durch. Die Abklärung beinhaltet ein ärztliches Untersuchungsgespräch mit umfassender Anamneseerhebung und Einholen von Auskünften der Angehörigen sowie eine psychologische Testuntersuchung. Die daraus resultierende Einschätzung wird mit dem Betroffenen und seinen Angehörigen diskutiert und führt bei Bedarf zu weitergehenden Therapieempfehlungen.

«Auffallend bei ADHS-Patienten ist die Sprunghaftigkeit im Gespräch, schnelles und vieles Reden in unvollständigen Sätzen.»

Elisabeth Seiwald-Sonderegger

Oberärztin

Therapieangebot

Die empfohlene Behandlung kann aus einer individuell angepassten Medikation, Coaching, systemischer und/oder kognitiver Verhaltenstherapie bestehen. Das Angebot richtet sich nach wissenschaftlich geprüften Erkenntnissen und Methoden der Neuropsychotherapie und Pharmakologie. Eine Abkärung gliedert sich in zwei bis drei Termine.

Die Erstuntersuchung dauert ungefähr 90 bis 120 Minuten und beinhaltet die umfassende Anamneseerhebung sowie ein strukturiertes ADHS-spezifisches Interview.

Beim zweiten Termin findet die testpsychologische Untersuchung von ungefähr zweistündiger Dauer statt.

In der letzten Sitzung von ungefähr einer Stunde erfolgt die Abschlussbesprechnung mit Auswertungsgespräch und Behandlungsempfehlung.

Unsere Fachperson

Flyer & Broschüren

Wissenswertes

Das ADHS-Syndrom: Wenn der Zappelphilipp erwachsen ist

Mehr

ADHS: Unaufmerksam, sprunghaft, hyperaktiv

Mehr

ADHS: Krank fürs ganze Leben

Mehr