Gruppensituationen können für Kinder eine Herausforderung darstellen. Um Kinder in solchen Situationen zu stärken, bietet die Kinder- und Jugendpsychiatrie ein therapeutisches Gruppentraining für soziale Kompetenzen an. Im Austausch mit Gleichaltrigen lernen die Kinder Selbstvertrauen, Emotionskontrolle und Handlungskompetenzen aufzubauen und die erarbeiteten Fertigkeiten in Alltagssituationen umzusetzen.

Ziel des Gruppentrainings ist den Kindern zu helfen, sich in der Schule sowie in der Freizeit besser integrieren zu können, kooperationsfähiger zu werden und an einem positiven Selbstbild zu arbeiten.

Das therapeutische Gruppentraining ist für Kinder im Primarschulalter mit Schwierigkeiten im sozialen Umgang geeignet.

Informationsflyer

«Kinder halten sich ohne Zutun der Erwachsenen sehr schnell für schuld an etwas, auch an unerklärlichem Verhalten oder Kummer der Eltern. Davon kann sie nur das offene Gespräch entlasten.»

Heidemarie Regina Eckrich

Ärztliche Direktorin / MGL

Kurszeiten

Das Programm startet nach Vereinbarung mit insgesamt 12 Gruppenterminen. Zusätzlich wird ein Elternabend angeboten. Die Gruppengrösse liegt bei sechs bis acht Kindern.

Kursleitung

Kursort

Andere Therapieangebote

«Kinder im Blick – therapeutische Elterngruppe»

Mehr

«Therapeutisches Klettern»

Mehr

«TAIFUN GRUPPE» – bei Aufmerksamkeitsproblemen

Mehr

«Gewusst wie!» – Training für Jugendliche

Mehr