Kinder- und Jugendpsychiatrie

13 Internats- und 13 Externatsplätze für schulpflichtige Kinder und Jugendliche, die vom Schulpsychologischen Dienst zugewiesen werden, da sie aus psychischen Gründen die öffentliche Schule vorübergehend nicht besuchen können. Ziel des Aufenthaltes ist, die SchülerInnen wieder in die öffentliche Schule integrieren zu können.

Kürzere Aufenthaltsdauern, intensive (familien) therapeutische Arbeit und enge tägliche Zusammenarbeit zwischen schulischen Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Psychologen und Fachärzten unterscheiden das Therapiehaus von anderen Sonderschulen.

Die Schule des Therapiehauses Fürstenwald bietet Unterricht auf allen Stufen, von der ersten Primar- bis zur dritten Oberstufenklasse. Sie orientiert sich an den Stoffplänen der öffentlichen Schule und ist bestrebt, den Schüler zu reintegrieren und ihn für seine künftige Schule soweit vorzubereiten, dass er in der neuen Umgebung gut bestehen
kann.

Weitere Informationen zur Kinder- und Jugendpsychiatrie Graubünden finden Sie unter www.kjp-gr.ch.

«Häufig gelingt eine Reintegration auch in Fällen, die von Beginn weg als schier unlösbar galten.»

Maurizio Biondo

Schulleiter Sonderschule Therapiehaus Fürstenwald

Fachpersonen

Situationsplan

de

Flyer & Broschüren

Veranstaltungen