Kinder- und Jugendpsychiatrie

Ambulante Dienste

Vom Säugling bis zum jungen Erwachsenen sind die ambulanten Angebote Anlaufstellen für jede Art Verhaltensauffälligkeit oder psychische Befindlichkeitsprobleme.

Kinder- und jugendpsychiatrische Behandlung bedeutet weitgehend Hilfe zur Selbsthilfe. Da meistens nicht nur das Kind oder der Jugendliche von den Problemen betroffen ist, sondern die gesamte Familie, unterstützen wir Eltern und ihre Kinder bei der Entwicklung von Problemlösungen und begleiten sie dabei.

Konsil- und Liaisondienst

Benötigt ein Minderjähriger ab 14 Jahren aufgrund massiver Selbst- oder Fremdgefährdung sofortige Unterbringung in einem geschützten Rahmen oder ist er unter 12 Jahre alt, erfolgt die Aufnahme derzeit in der Klinik Waldhaus oder im Kinderspital des Kantonspitals Graubünden. Dort wird er in jedem Fall durch die Kinder- und Jugendpsychiatrie Graubünden fachärztlich (mit)behandelt.

Forensik und Neuropsychologie

Für Gerichte, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Jugendanwaltschaften, Unfall- und Invalidenversicherungen und andere Behörden erstellen wir kinder- und jugendpsychiatrisch-psychologische sowie neuropsychologische Gutachten. Anerkannte Fachpsychologen für Rechtspsychologie und Neuropsychologie sichern dabei die überregional anerkannte Qualität.

In der Einzeltherapie suchen wir zusammen mit den Kindern und Jugendlichen nach Lösungswegen und stärken ihre Handlungskompetenz: Sie lernen Belastungen bewusst wahrzunehmen und damit besser umzugehen. Sie erproben neue Verhaltensmöglichkeiten und lernen Alternativen kennen, wie sie auf Probleme von aussen reagieren können. Dabei ist es uns wichtig, dass sie die neuen Erfahrungen unmittelbar in ihren Lebensalltag integrieren können.

In der ambulanten Familientherapie stellen wir das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen ganz bewusst in den Zusammenhang mit der eigenen Familie. Familiäre Beziehungen sind gerade für Heranwachsende bedeutsam: Sie suchen ihre Rolle und ihren Platz im Gesamtsystem. Manchmal droht dieses System aus Sicht der Kinder zu zerbrechen, beispielsweise nach der Trennung der Eltern, bei einem Todesfall oder aufgrund einer neuen Partnerschaft eines Elternteils. Dann ist es hilfreich, Eltern und/oder Geschwister in die Behandlung mit einzubeziehen. Wir erarbeiten gemeinsam Wege, um ein einzelnes Familienmitglied nachhaltig zu stärken.

Jedes Kind ist einzigartig, jede Familie funktioniert unterschiedlich – je nach familienspezifischen Werten, Normen, Erfahrungen oder abhängig von kulturellen Hintergründen. Wie finden Eltern in diesem Kontext die beste Entscheidung für ihr Kind? Wie sollen und dürfen sie auf herausfordernde Situationen reagieren? Wenn Eltern nicht mehr weiterwissen, im Umgang mit einer Situation unsicher sind oder akut Hilfe für ihre Kinder suchen, stehen wir beratend zur Seite. Wir zeigen Möglichkeiten und Lösungswege auf und begleiten Familien im vertrauensvollen Gespräch.

Spezifische Angebote

«TAIFUN GRUPPE» bei Aufmerksamkeitsproblemen

Mehr

«MUT TUT GUT!» – Training für Kinder

Mehr

«Kinder im Blick – therapeutische Elterngruppe»

Mehr

«Gehirngerecht lernen»

Mehr

«Gewusst wie!» Training für Jugendliche

Mehr

Fachpersonen

Jonas Blecher

Assistenzarzt

Milena Bobot, MSc

Fachpsychologin

Dr. med. Karin Buchli

Assistenzärztin

Silvana Calanchina

Fachpsychologin

Hans Jürg Casal, lic. phil.

Leitender Psychologe

Martina Chresta

Sachbearbeiterin

Heidemarie Regina Eckrich

Ärztliche Direktorin / MGL

Christina Eggenschwiler, MSc

Fachpsychologin

Matthias Helmut Esenwein

Oberarzt

Iliana Selina Füssl

Assistenzpsychologin

Aline Guetg, MSc

Fachpsychologin

Dr. phil. Sabine Guntern

Assistenzpsychologin

Sina Haltinner

Neuropsychologin

Bea Heger

Assistenzpsychologin

Sophie Jean-Richard-dit-Bressel, MSc

Psychologin

Benjamin Krexa, MSc

Leitender Psychologe

Tamara Krexa, MSc

Fachpsychologin

Elisa Lanzi

Leitende Ärztin

Reto Mischol, lic. phil.

Chefpsychologe / MGL

Laura Näff

Sachbearbeiterin

Luzia Romer

Assistenzpsychologin

Monika Schmid, MSc

Psychologin

Andrea Schmidt

Assistenzpsychologin

Christin Schwabe

Assistentin Leitung KJP

Madlaina Semadeni, MSc

Oberpsychologin

Caroline Stohrer

Unterassistentin

Giovanna Urciuolo

Mitarbeiterin Hotellerie

Prof. Dr. med. Alexander von Gontard

Chefarzt Ambulante Dienste Kinder- und Jugendpsychiatrie

Dr. Pia von Gontard

Fachpsychologin

Flurina Wäspe

Sachbearbeiterin

Nina Wild

Psychologiepraktikantin

Situationsplan

Flyer & Broschüren

Veranstaltungen

Wissenswertes

TV RTR-Beitrag: «Tge ha la pandemia fatg cun nossa psica?»

Mehr

Radio RTR-Beitrag: «La Marella – Jau fatsch, ti fas, nus faschain – tut che fa homeoffice» (Ab Minute 03.50)

Mehr

Restricziuns da corona – L'influenza sin la psica d'uffants e giuvenils

Mehr

TV SÜDOSTSCHWEIZ TALK ZUM THEMA: «EINFLUSS UND FOLGEN DER CORONA-MASSNAHMEN AUF JUNGE MENSCHEN»

Mehr