Ihre Aus-, Fort- und Weiterbildung bei den PDGR

Die Aus-, Weiter- und Fortbildung ist uns wichtig. Wir bieten verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Berufsgruppen und bieten interessante Weiterbilungsangebote für angehende Fachärzte und Pflegefachkräfte sowie Fortbildungen zu verschiedenen Psychiatriethemen für alle medizinischen, pflegerischen und sozialen Fachpersonen an.

Medizin
Pflege
Sozialpädagogik
Berufslehre
Medizinische und pflegerische Fortbildungen

Medizin

Unterassistentin / Unterassistent

Sie als interessierter Medizinstudent haben die Möglichkeit, sich im Rahmen Ihres Wahlstudienjahres für ein Praktikum als Unterassistentin respektive Unterassistent an einer unserer Kliniken der Erwachsenenpsychiatrie zu bewerben.

Unsere Kliniken sind als Ausbildungsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie anerkannt. Sie haben die Möglichkeit Einblicke in die Pharmako-, Milieu– und Gesprächspsychotherapie zu erhalten.

Haben Sie Interesse? Frau Corin Cagienard, Assistentin des Ärztlichen Direktors Erwachsenenpsychiatrie, gibt Ihnen gerne Auskunft.

Telefon 058 225 30 90, corin.cagienard@pdgr.ch

Psychologiepraktikantin / Psychologiepraktikant

Sie haben als Studentin bzw. Student der Psychologie die Möglichkeit, sich im Rahmen Ihres Psychologiestudiums für ein Praktikum an einer unserer Kliniken zu bewerben. Unsere Kliniken sind als Ausbildungskliniken für Psychiatrie und Psychotherapie anerkannt. Sie haben die Möglichkeit, Einblicke in die gesamte stationäre Behandlung zu erhalten.

Haben Sie Interesse? Frau Corin Cagienard, Assistentin des Ärztlichen Direktors Erwachsenenpsychiatrie, gibt Ihnen gerne Auskunft.

Telefon 058 225 30 90, corin.cagienard@pdgr.ch

Facharztweiterbildung – Erwachsenenpsychiatrie

Die PDGR sind anerkannte Weiterbildungsstätte der höchsten Kategorie und ermöglichen Ihnen die gesamte Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.

Zu Ihrer Weiterbildung gehört neben der Kernaufgabe als Assistenzarzt in der Patientenversorgung, unter Anleitung erfahrener Oberärzte, ein umfangreiches Weiterbildungscurriculum.

Um einen hohen Standard in der Weiterbildung zu gewährleisten nehmen Sie am Weiterbildungsprogramm des Weiterbildungsvereins Psychiatrie und Psychotherapie – Zürich, Zentral-, Nord- und Ostschweiz (WBV) teil.

Wir schliessen mit Ihnen einen Weiterbildungsvertrag ab. Externe Weiterbildungen werden Ihnen zeitlich ermöglicht und finanziell unterstützt.

Neben den Ausbildungsstellen in Psychiatrie und Psychotherapie eigenen sich die Assistenzarztstellen auch als Fremdjahres-Rotationen für Sie Facharztkandidat einer anderen Fachrichtung wie Innerer Medizin oder Allgemeinmedizin.

Zusätzlich können Sie die Schwerpunkte Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie, Gerontopsychiatrie sowie auch das Zertifikat Forensische Psychiatrie erwerben. Ebenfalls können Sie als Facharztkandidat einer anderen Fachrichtung ein Fremdjahr bei den PDGR absolvieren.

Unsere Kliniken Beverin in Cazis und Waldhaus in Chur sind vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) als Weiterbildungsstätte wie folgt anerkannt:

Weiterbildungsstätte / Angerechnete Jahre / Kategorie

  • Stationär / 3 Jahre / A
  • Ambulant / 3 Jahre / A
  • Konsiliar- und Liaisondienst / 1 Jahr / CL-D1
  • Forensik (stationär) / 2 Jahre / C
  • Forensik (ambulant) / 2 Jahre / C
  • Forensik (Forensischer Psychiater) / 2 Jahre / D2-F

Haben Sie Fragen? Axel Baumann, Koordinator Weiter- und Fortbildung / Chefarzt Akutpsychiatrie / Rehabilitation, gibt Ihnen gerne Auskunft.

Telefon 058 225 25 25, axel.baumann@pdgr.ch

Pflege

Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF im Arbeitsfeld Psychiatrie

Die Studiengänge zur diplomierten Pflegefachperson werden im Kanton Graubünden durch das Bildungszentrum Gesundheit und Soziales (bgs) in Chur angeboten. Je nach Vorbildung oder Wahl dauert das Studium zwischen 2 bis 4 Jahren und kann in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit absolviert werden.

Die PDGR sind Vertragspartner des bgs und bieten in ihrem Arbeitsfeld «Pflege und Betreuung psychisch erkrankter Menschen» vielfältige Praktikumsplätze für alle Ausbildungsstufen an. Im dritten Ausbildungsjahr kann eine fachliche Vertiefung gewählt werden – Psychiatrie ist eine davon.

Die Ausbildungsverantwortliche der PDGR plant und organisiert die Praktikumseinsätze gemeinsam mit dem bgs. Die Praktika dauern zwischen 16 und 21 Wochen.

Parallel dazu ermöglichen wir in einer geringeren Anzahl Direktanstellungen für die Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/Pflegefachmann in Vollzeit oder in berufsbegleitendem Verlauf in Teilzeit. Mit diesem Angebot fördern wir gezielt eigene Mitarbeitende und leisten einen Beitrag, um dem erhöhten Bedarf an gut ausgebildetem Pflegefachpersonal zu begegnen.

Interessieren Sie sich für das Studium HF Pflege in Ihrer Nähe? Informieren Sie sich auf der Webseite des bgs über Ihre Möglichkeiten.

Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF Psychiatrie – Film mit Porträt einer Berufstätigen

Haben Sie Fragen zum Arbeitsfeld Psychiatrie im Rahmen des Studiums HF Pflege? Martina Hug, Ausbildungsverantwortliche, ist Ihre Ansprechperson.

Telefon 058 225 35 59, martina.hug@pdgr.ch

Pflegefachfrau / Pflegefachmann FH (BSc)

Im Rahmen des Bachelor-Studiums in Pflege an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften FHS St. Gallen sind die PDGR Partner für die Praxismodule, welche als Bestandteil des Studienganges die Verbindung von Theorie und Praxis sicherstellen. Die Studierenden sind während des Einsatzes Angestellte der PDGR und werden in ihrer praktischen Ausbildungszeit von fachkundigen Personen begleitet.

Die Praktika werden durch die FHS in Zusammenarbeit mit der Ausbildungsverantwortlichen und den Praxisbegleitpersonen der PDGR organisiert.

Interessieren Sie sich für das Bachelor-Studium in Pflege an der FHS St. Gallen? Informieren Sie sich direkt unter www.fhsg.ch.

Auskunft zum Praxismodul in den PDGR erteilt Ihnen gerne
Martin Aebi, Pflegeexperte.

Telefon 058 225 30 20 / martin.aebi@pdgr.ch

Projekteinsätze und Masterthesis für Studierende BSc und MSc

Als Praxispartner für die Lehrgänge BSc Pflege (Bachelor of Science) und MSc Pflege (Master of Science) der Berner Fachhochschule BFH bieten wir die Möglichkeit, Projektarbeiten und die Masterthesis in den PDGR durchzuführen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Studienleitung der BFH.

Dipl. Aktivierungsfachfrau / Dipl. Aktivierungsfachmann HF

In einer Kooperation mit dem Zentrum für Ausbildungen im Gesundheitswesen (ZAG) in Winterthur sind die PDGR Teil der praktischen Ausbildung angehender Aktivierungsfachpersonen. Als Lernort der beruflichen Praxis bieten wir pro Jahr 1-2 Ausbildungsplätze für ein jeweils einjähriges Praktikum im Anstellungsverhältnis. Die Studierenden arbeiten und lernen während ihrem Einsatz in realen beruflichen Situationen innerhalb des Arbeitsfeldes Psychiatrie. Dabei werden Sie von einer diplomierten Aktivierungsfachfrau begleitet, gefördert und bewertet.

Die Gesamtverantwortung für den Bildungsgang liegt beim ZAG.


Sind Sie (angehende) Studierende Aktivierungsfachperson am ZAG und interessieren sich für ein Praktikum bei den PDGR?

Auskunft erteilt Ihnen Erna Gartmann, Aktivierungsfachfrau / Berufsbildnerin:
Telefon 058 225 21 44 / erna.gartmann@pdgr.ch oder
Martina Hug, Ausbildungsverantwortliche:
Telefon 058 225 35 59 / martina.hug@pdgr.ch

Sozialpädagogik

Sozialpädagoge HF und FH

Bei der berufsintegrierte Ausbildung zur diplomierten Sozialpädagogin HF oder FH sind die PDGR ihr Ausbildungsbetrieb, bei dem sie mit einem Pensum von 60 bis 75 Prozent angestellt sind und der Ihren Lohn bezahlt. Die schulische Ausbildung absolvieren Sie an einer Fachhochschule oder Höheren Fachschule für Soziale Arbeit/Sozialpädagogik. Die Ausbildung dauert 4 Jahre.

Sie unterstützen Menschen, die kurz- oder längerfristig nicht in der Lage sind, ihr Leben alleine zu bewältigen. Sie begleiten, aktivieren, fördern und erziehen Kinder oder Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen, Menschen mit Behinderung oder Suchtproblemen, Asylbewerbende, psychisch Kranke usw. Teilweise arbeiten sie auch im ambulanten Bereich, z.B. in der sozialpädagogischen Familienbegleitung oder in Kriseninterventionsprojekten.

Haben Sie Fragen? Frau Yvonne Babini, Gruppenleiterin Wohngruppe 2000, gibt Ihnen gerne Auskunft.

Telefon 081 250 26 45yvonne.babini@pdgr.ch

Berufslehre

«Wir wollen die Besten»  –  eine Lehre bei den PDGR. Die Besten können alle sein. Unabhängig von den Noten. Die Besten sind diejenigen jungen Frauen und jungen Männer, die am besten zu uns passen. Selbstbewusste Menschen, die aber nicht überheblich sind, sondern das Herz auf dem rechten Fleck haben.

Junge Menschen, die neugierig sind auf die Herausforderungen bei den PDGR, die lernen und weiterkommen wollen. Menschen also, die wir – wie unsere Klientinnen und Klienten sowie Patientinnen und Patienten – in ihrer ganzen Vielfalt annehmen und für grossartig halten.

Diese Besten wollen wir. Für unsere Klientinnen und Klienten sowie Patientinnen und Patienten.

Interessiert? Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wirwollendiebesten.ch oder unter Telefon 058 225 35 56.

Medizinische und pflegerische Fortbildung

Mit unseren Fortbildungsveranstaltungen richten wir uns an Sie als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärzte anderer Fachrichtungen, Psychologen, Pflegefachpersonen und Fachleute mit sozialen Arbeitstätigkeiten.

Als SIWF-anerkannte psychiatrische Weiterbildungsstätte sind die von uns durchgeführten Fortbildungsveranstaltungen (gemäss Ziffer 5 FBP SGPP) SGPP anerkannt. Eine Zeitstunde entspricht einem Credit.

Wir garantieren Ihnen die Einhaltung der Richtlinien der SAMW zur Zusammenarbeit zwischen Industrie und Medizin.

Zu den Fachveranstaltungen

Haben Sie Fragen? Herr Axel Baumann, Koordinator Weiter- und Fortbildung / Chefarzt Akutpsychiatrie / Rehabilitation, gibt Ihnen gerne Auskunft.

Telefon 058 225 25 25axel.baumann@pdgr.ch