Die Wohngruppe Arcobaleno in Chur verfügt über fünf Wohnplätze für Frauen und Männer ab 18 Jahren.

Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung, die in ihrer Lebensführung vorübergehend auf Unterstützung angewiesen sind.

Das Ziel ist, eine für die Person möglichst hohe Lebensqualität und Unabhängigkeit zu erreichen. Mit unseren Angeboten und Hilfen gelingt es den Personen, an erwünschten Aktivitäten wie beim Wohnen, Arbeiten, in der Freizeit und Gesellschaft teilzuhaben.

Die Wohngruppe, welche sich Nahe des Stadtzentrums befindet, verfügt über möblierte Einzelzimmer mit zwei grossen Gemeinschaftsräumen.

In der betreuten Wohnform teilen die Bewohnenden den Alltag mit anderen Menschen, erhalten eine gezielte individuelle Begleitung und bauen ihre persönliche Zukunft auf.

Nebst der kompetenten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben steht die Hilfe zur Selbsthilfe im Zentrum der Dienstleistungen. Damit sollen Krisen frühzeitig erkannt und aufgefangen werden.

Gemäss der UN-Behindertenrechtskonvention streben wir eine gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen an.

Der Eintritt in die Wohngruppe Arcobaleno ist freiwillig. Die Finanzierung erfolgt über die IV-Rente. Menschen mit akuter Krankheitssymptomatik, schwerer körperlicher oder geistiger Behinderung oder primären Suchtproblemen können nicht aufgenommen werden.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir sind für Sie da.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Fachpersonen

Giovanna Giulia Ardüser

Leiterin Wohnbegleitung

Elisabeth Brugger

Betreuerin

Sara Nawfal

Dipl. Pflegefachfrau HF

Edith Schulthess

Dipl. Pflegefachfrau HF

Antonia Studer

Leiterin Wohngruppe

Situationsplan

Veranstaltungen

Flyer & Broschüren

Wissenswertes

Wohnbegleitung – «Bei mir zuhause...»

Mehr

Sinnvolle Arbeit für psychisch beeinträchtigte Menschen

Mehr

PODCAST «LEBENS-IBLICK»

Persönliche Einblicke ermöglicht die PDGR-Podcastserie «LEBENS-IBLICK». Wir schaffen für Betroffene eine Möglichkeit ihre Erfahrungen, sei es als (ehemalige) Patientin oder als Angehöriger, einem interessierten Publikum mitzuteilen und die Zuhörer an den persönlichen Erlebnissen teilhaben zu lassen.